Freibad Saison 2020 – Vorbereitende Arbeiten & Eröffnung

(Stand: 14.04.2020)

Vom 1. Vorsitzenden des Fördervereins des Freibades Struvenhütten e.V. – Kevin Mehrens – wurde u.a. nach einem groben Zeitplan für die vorbereiteten Arbeiten und die Eröffnung des Freibades unter Berücksichtigung der Einschränkungen im Rahmen der CORONA Pandemie gefragt.

Wolfgang Mohr hat, als 1. Vorsitzender des Ausschusses für Jugend und Kultur, unseren CDU Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und die Staatskanzlei Schleswig-Holstein zu dieser Thematik befragt und um Unterstützung gebeten.

Den entsprechenden Schriftverkehr zum momentanen Sachverhalt finden Sie hier.


Betreff: AW: [EXTERN] Freibad
Datum: Mon, 13 Apr 2020 09:49:30 +0000
Von: Corona@lr.landsh.de
An: mohrvomdeich@t-online.de

Sehr geehrter Herr Mohr,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Im Augenblick erhalten wir täglich sehr viele Fragen von Bürgerinnen und Bürgern. Deshalb können sich die Antworten mitunter leider ein wenig verzögern. Dafür bitte ich um Verständnis.

Öffentliche und private Veranstaltungen sowie öffentliche Zusammenkünfte und Ansammlungen jeglicher Art sind nur allein, in Begleitung von im selben Haushalt lebenden Personen und einer weiteren Person gestattet, so regelt es § 2 Abs. 3 der Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein (SARS-CoV-2-BekämpfungsVO) vom 08.04.2020. Ein gemeinsamer Arbeitseinsatz im Freibad ist demnach nicht zulässig.

Ausnahmen bestehen lediglich für das Zusammenkommen von Ehegatten, Geschiedenen, eingetragenen Lebenspartnern, Lebensgefährten, Geschwistern und in gerader Linie Verwandten. Auch hier darf die Teilnehmerzahl insgesamt zehn Personen nicht übersteigen. Die Maßnahmen sind zunächst befristet bis zum 19.04.2020. Die Bundeskanzlerin wird sich am Mittwoch (15.04.) mit den Regierungschefs und -chefinnen treffen, um auch darüber zu beraten, in welchen Schritten die bestehenden Einschränkungen gelockert werden können. Im Anschluss daran wird die Landesregierung entscheiden, welche Regelungen für die Zeit nach dem 19.04. gelten sollen. Ob das Freibad zum 15. Mai öffnen darf, kann ich Ihnen deshalb heute noch nicht sagen.

Die Kreise werden die Anordnung des Landes dann im Wege von Allgemeinverfügungen umsetzen. Ich empfehle Ihnen deshalb, sich auf den Internetseiten des Kreises Segeberg unter https://www.segeberg.de/Für-Segeberger/Landrat-Kreisverwaltung/Kreisverwaltung zu informieren.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Linda Pieper

Staatskanzlei des Landes
Schleswig-Holstein
Info-Team „Corona“
Düsternbrooker Weg 104
24105 Kiel

corona@lr.landsh.de


—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: Wolfgang und Renate Mohr <mohrvomdeich@t-online.de> Gesendet: Freitag, 10. April 2020 09:40
An: Corona <Corona@lr.landsh.de>
Betreff: [EXTERN] Freibad

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe ein paar Fragen zur jetzigen Krise.

Die Gemeinde Struvenhütten unterhält ein kleines Freibad, dass normalerweise vom 15.05 bis zum 15.09. des Jahres geöffnet ist.

Der Förderverein e.V. des Freibades übernimmt jedes Jahr vor Saisonbeginn die Arbeiten zur Aufbereitung der Anlage.

Die Arbeiten beginnen meistens Mitte April. Es gibt ca. 4 Wochenendeinsätze.

Reinigung des Beckens, Pflege der Außenanlage, Überholung der sanitären Anlagen und Duschen sowie kleinere Reparaturen.

Meine Fragen:

Darf der Förderverein vorm 19.04. mit den Arbeiten beginnen?

Darf das Bad am 15.05 eröffnet werden, oder muss mit einem späteren Zeitpunkt gerechnet werden?

Ich hoffe auf eine schnelle und kurze Rückantwort und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Mohr

(Vorsitzender des Ausschusses

für Jugend und Kultur der Gemeinde

Struvenhütten)


Wolfgang und Renate Mohr
Deich 10
24643 Struvenhütten
Telefon: 04194/7683
mailto:mohrvomdeich@t-online.de